Die Band

Der Banger

André bekommt mit 14 Jahren zum ersten Mal eine Gitarre in die Hände. Eine billige Strat – Kopie eines Freundes. Er versucht sich am Riff von AC/DC´s „Highway to Hell“ und es macht „klick“. Der Grundstein wäre also gelegt…

Er bekommt zur Konfirmation eine Musicman Eddie Van Halen Gitarre geschenkt und dazu noch einen Marshall Valve 8080. Durch Song-Books und Lehrbüchern von Bon Jovi, Huey Lewis & The News und U2 bringt er sich autodidaktisch das Spielen bei.

Einige Zeit vergeht, doch er findet im Kalletal und Umgebung keine Band in der er spielen könnte. Bis auf ein paar seltene Jam Sessions wird zu Hause zu Cd´s gespielt.

Im Februar 2003 hört er von der Cover-Band „FOURMAT“, die gerade in der Anfangsphase ihrer Bandgeschichte stand. Er setzt sich mit ihnen in Verbindung und vereinbart ein Vorspielen im Proberaum der Band. Den Jungs gefällt was gespielt wird und er ist von nun an festes Mitglied in der Band Fourmat.

Nebenher kümmert sich der Banger um das Geschäftliche der Band wie z.B. Gigs, Preise, Steuern etc.

Chris

Eingeschult wurde er in Berlin in eine Musikgrundschule, da er schon mit 2 Jahren Tennisschläger zum Gitarrespielen benutzt hatte. Lernte also ein wenig die Kunst des Gitarrespielens und anderer Instrumente (u.a. Blockflöte, wer nicht!?!) und wurde begeisterter Musiker.

90 zog er dann ins Lipperland wo er Erfahrung in mehreren Bands sammeln konnte und nach und nach seine jetzigen Bandkameraden kennenlernte. Da es zu Beginn leider drei Gitarristen in der Band gab, tauschte Chris seine Gitarre gegen den Bass ein, denn eine Band ohne Bassisten, na ja …

Trotz dem Bass-Grooven´s ist er dem Gitarre spielen aber weiterhin treu geblieben und ist als 2te Geige in einer anderen Band als Rhythmusser unterwegs!

Nun versucht er EUCH stimmgewaltig und basslastig mächtig einzuheizen!!
Und hofft es gelingt ihm!!

Olli

Nachdem Olli im zarten Alter von 4 Jahren die Kochtöpfe gegen ein Disney-Club Schlagzeug eingetauscht hatte und kurz darauf wegen „leichten Verschleißerscheinungen“ ein zweites angeschafft werden musste, legte sich aus unerklärlichen Gründen seine Lust auf das Trommeln. Danach wollte er mit 6 Jahren unbedingt Gitarre spielen. Die mittlerweile nahezu hörgeschädigten Eltern tricksten ihn mit der Ausrede aus, dass er dafür Noten können müsse. So geschah es, dass sie ihn mit dem Willen Noten zu lernen zur St. Pauli Kirche in Lemgo zum Blockflötenunterricht schickten, was er sich auch 6 Jahre(!!!!) gefallen ließ.

Doch mit der Zeit fiel ihm auf, dass er doch lieber wieder „trommeln“ will. Mit 12 kriegte er dann sein erstes Schlagzeug in den Keller gestellt und somit waren Eltern und Nachbarn nicht mehr sicher vor ihm. 1998 gründete er mit zwei Kumpels die Gruppe „Profil“, mit der er auch heute noch unterwegs ist.

Ende 2005 hat er dann einige Male bei „Fourmat“ ausgeholfen und nachdem sie Anfang 2006 ohne Drummer dastanden, ließ er sich nach einer Anfrage nicht lange bitten und stieg mit ein

Nico

Nach acht Jahren Klavierunterricht hat sich Nico das Keyboardspielen selbst beigebracht.
Mit einem Casio-Keyboard fing es an, schon bald legte sich das junge Tastentalent auf Instrumente von Technics fest.

Eines der vielen Keyboards war das Technics KN-6000, welches auch von den Kolibries genutzt wird. Seit dem Jahre 2003 ist unser Tastenvirtuose zu Geräten von Yamaha übergesiedelt. Diese überzeugen durch den besseren Klang und sind in vielen Bereichen bedienerfreundlicher. Das aktuelle Set, das ähnlich auch von Wolfgang Dalheimer (TV-Total-Band) genutzt wird, besteht aus Keyboard und Synthesizer.

Vor etwa fünf Jahren hat der in Vlotho an der Weser beheimatete Musiker mit kleinen Auftritten als Alleinunterhalter auf Geburtstagsfeiern oder Hochzeiten begonnen. Aushilfsweise spielte Nico auch in anderen Bands mit. Nachdem der Versuch mit einem Gitarristen als Duo erfolgreich zu werden fehlgeschlagen ist, erfuhr der Keyboarder von einer Partycoverband, die einen Mann für die Tasten suchte. So ist er im März 2004 zu Fourmat gekommen und gehört seitdem fest zur Band.

Der Patty

Das erste Mal hält Patty 1998 in seinem Austauschjahr in Kanada eine Gitarre in der Hand. Sein Onkel bringt ihm einige Akkorde bei und seitdem hat er sich mit dem Musikfieber infiziert. Autodidaktisch bringt er sich das Spielen der E-Gitarre bei. Nach seiner Rückkehr aus Kanada und endlosen  Probeversuchen im Zimmer von Chris wurde 2003 schließlich die Band „FOURMAT“ gegründet.

In seiner Freizeit steht neben der Musik vor allem der Sport bzw. der Fussball. Als begnadeter „Fliegenfänger“ hütet Patty seit seinem 6. Lebensjahr das Tor. Wenn dann noch Zeit bleibt, geht er einem seiner anderen Hobbys nach, und zwar sich lebensmüde mit dem Motorrad in die Kurven der Umgebung zu legen (Honda ist das einzig Wahre!).